Warum Versicherungsunternehmen Social-Media-Guidelines benötigen – Teil 8 – Content-Strategie

Content-Strategie

Entwickeln Sie eine robuste Content-Strategie

Im Rahmen Ihrer Social-Media-Strategie nutzen Sie wahrscheinlich mehrere soziale Netzwerke wie Twitter, LinkedIn, Facebook, XING und andere. Sie müssen in all diesen Netzwerken aktiv bleiben und eine effektive Content-Strategie entwickeln um das Engagement Ihres Publikums zu steigen.

  • Monitoren Sie Ihre Nachrichten und Kampagnen um zu entdecken, was Ihr Publikum gerade bewegt. Verwenden Sie diese Themen und streuen Sie die Nachrichten über mehrere Kanäle.
  • Liefern Sie Inhalte, die Ihre Markenversprechen unterstreichen und positionieren Sie Ihren Vertrieb als Experten für die Kundenbedürfnisse. Zum Beispiel, Aufklärung der Verbraucher über begleitetes Fahren, Indentitätsdiebstahl im Internet, Brandschutz, gesunde Ernährung oder andere Themen im Versicherungskontext.
  • Produzieren Sie eine gesunde Mischung an Social-Media-Content. Als gute Faustregel gilt: 30 % Verbraucher- oder Bildungsinhalte, 50 % kuratierte Inhalte aus anderen Quellen und 20 % Inhalte mit werblichem Charakter.
  • Entwickeln Sie einen Redaktionsplan und einen Zeitplan für die Veröffentlichungen. Mit Social-Media-Management-Tools wie Hootsuite, Falcon Social oder Social Flow können Sie Social-Media-Beiträge im voraus planen und automatisch veröffentlichen.
Content-Strategie

Grafik einer Content-Strategie von Talkabout

Content-Curation

places-to-find-content

Als Lesezeichen pinnen. Klick für Infografik

Das Thema Content-Curation hat dabei eine nicht zu verachtende Rolle eingenommen. Was es früher noch Usus, nur eigene Inhalte zu veröffentlichen, ohne Mitbewerber zu beachten, ist es heute ausdrücklich erwünscht, gute Inhalte der Konkurrenz zu teilen, liken oder zu retweeten. Das macht nicht nur sympathisch, sondern kann Ihrer Community ebenso Mehrwerte liefern. Um die richtigen Inhalte zu Ihren Themen zu finden eignen sich vor allen Dingen die RSS-Feeds der Verbände GDV und PKV, aber auch Content-Curation-Tools wie Scoop.it, Feedly, Flipboard oder Slideshare.

Auch das kuratieren von Beiträgen der einschlägigen Versicherungspresse wie zum Beispiel Versicherungsjournal, Versicherungsbote, oder Cash-Magazin hilft Ihnen bei Ihrer Content-Strategie.

Diesen Beitrag bewerten

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentiere als Erster!

Notify of